Bremen vernetzt
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Förderverein der Bahnhofsmission

Der Förderverein Bahnhofsmission Bremen wurde am 30.09.2013 gegründet. Zweck des Fördervereins ist die Einwerbung und Bereitstellung von Mitteln für die Unterhaltung der Bahnhofsmission Bremen.

Insbesondere sollen die eingeworbenen Mittel für folgende Zwecke verwandt werden:

  • alle Tätigkeiten, die die Bahnhofsmission Bremen anbietet
  • die Errichtung und den Betrieb der Bahnhofsmission Bremen
  • die Gewinnung und Förderung von ehrenamtlichen Mitarbeitenden
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitenden

 

Auf der Gründungssitzung am 30.09.2013 wurden folgende Mitgliedsbeiträge festgelegt:

  1. für natürliche Personen über 18 Jahre beträgt der Mitgliedsbeitrag 20,00 € pro Kalenderjahr
  2. für juristische Personen oder Gesellschaften bzw. Institutionen beträgt der Mitgliedsbeitrag 60,00 € pro Kalenderjahr

 

Mitglieder sind:

Propst Dr. Martin Schomaker (1. Vorsitzender)

Edda Bosse (2. Vorsitzender)

Martin Böckmann (Schatzmeister)

Cornelius Peters (Schriftführer)

Brigitte Boehme

Dr. Henning Scherf

Sven-Olaf Stührmann

Dietlinde Kup

Helmut Ahlbrecht

Renate Hansen

Rolf Klauner

Rüdiger Mantei

Bertold Reetz

Nina Zeddies

Bernhard Komander

Anke Stöhr

 

 

Die Satzung können Sie hier downloaden: Satzung des Fördervereins Bahnhofsmission Bremen

 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft im Förderverein unterstützen. Hier finden Sie den Mitgliedsantrag und die Vorlage zur Erteilung eines SEPA:Lastschriftmandats: Mitgliedsantrag

Formular SEPA-Lastschrift

 

Wenn Sie den Förderverein der Bahnhofsmission finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns eine Spende überweisen.

 

Förderverein Bahnhofsmission Bremen e.V.

Sparkasse Bremen

BLZ: 290 501 01

Kto-Nr.: 81428278

BIC: SBREDE22XXX

IBAN: DE41 2905 0101 0081 4282 78

 

Jede Spende ist grundsätzlich steuerlich absetzbar. Bei Spenden bis 200 € können Sie den Kontoauszug, woraus die Spendenzahlung ersichtlich ist, als Nachweis gegenüber dem Finanzamt einreichen.


Ab einer Spende von über 200 € erhalten Sie spätestens im Februar des Folgejahres eine Zuwendungsbescheinigung im Sinne des § 10b des Einkommensteuergesetzes.